Selber Nähen: Schöne Schürze mit gekreuzten Bändern

Schürzen? Ist das nicht überholt? Veraltet? Die sind doch alle unschön?
Hausmütterchen-Style. Ganz und gar nicht!
Wartet bis ihr mein neuestes Projekt in voller Pracht seht.

Kurz vorab:
Jahre, gar Jahrzehnte, lang stand ich mit meiner Nähmaschine auf Kriegsfuß.
Immer wenn ich motiviert losnähen wollte, trat der ruck zuck der absolute Frust ein.
Unterfaden verwurschtelt. Stich ungleichmäßig. Nähte unsauber.
Paaaaaaah und wieder in die Ecke geworfen…
Bis meine Freundin Lenny Sandra ( ihres Zeichens Schneider Meisterin ) mir erklärte, das kann nicht sein.
Und mir eine günstige, einfache, aber robuste Nähmaschine ausgesucht hat.
Und von da an lief es wie am Schnürchen. Fortan wurden Kleider & Co genäht.
Aber das nur am Rande.

Hier nun mein neuestes Projekt: eine Schürze!

Von vorne…
und von hinten
Hier sieht man, dass der Stoff eigentlich ziemlich knapp war…
Aber Patchwork-Style macht sich auch gut.

Nun zum Stoff selber.
Ihr werdet euch vielleicht fragen, was für ein Stoff das ist.
Ganz einfach, die Schürze hab ich auch einem alten Tischtuch genäht.
Upcycling vom Feinsten sozusagen.
Diese alten Tischdecken sind einfach so wunderschön von Hand bestickt und zum wegwerfen viel zu schade.
Und wenn die Tischdecke eben nicht ganz so groß ist,
kann man aus der Not auch eine Tugend machen und die Träger „stückeln“. Das gibt dann eine Art Patchwork.

Die Idee zur Schürze selbst und der Schnitt stammen übrigens von Gisela, der Mama meiner Freundin.
Sie kann so toll handarbeiten. Die Granny Gisa.
Wer ihr auf Instagram folgen will, schaut gerne hier @granny_gisa
Und Claudia selbst @daughters_and_dogs hat die Schürze extra für mich angezogen.

Claudia Holl bei der Gartenarbeit auf dem Lindenhof

Den Schnitt von der Schürze kann ich euch leider nicht als PDF zur Verfügung stellen.
Ich kann das technisch nicht. Wer die Schürze aber nachnähen möchte findet
auf Pinterest einige schöne Modelle zur Auswahl.
Ihr müsst einfach : crossed back apron pattern eingeben.

Selbernähen macht total viel Spaß! Traut euch und näht einfach einmal drauf los.
Verabschiedet euch von der Vorstellung es müsse perfekt werden.
( Damit hab ich mich lange genug nämlich selber herumgeschlagen )
Mir gibt es ein gutes Gefühl, wenn ich eine Idee, die ich im Kopf hab, umsetzen kann.
Vielleicht bedeutet es für mich auch ein Stückchen Unabhängigkeit.

Alles Liebe und seid mutig!